SaSeS - Safety-Security-Solutions
SFK - Sicherheitsfachkraft
CSM - Unternehmenssicherheit
EMA - Einbruchmeldeanlagen
ITSec - Informationssicherheit
WIS - Wirtschafts- und Industriespionage
Brandschutz
Abfall- und Umweltmanagement
Abfall- und Umweltmanagement

Für Unternehmen die mehr als 20 MitarbeiterInnen beschäftigen, ist die Erstellung eines Abfallwirtschaftskonzeptes verpflichtend.
Grundlage hierfür ist das mit 2. November 2002 in Kraft getretene Abfallwirtschaftsgesetz 2002 (AWG) BGBl I Nr. 102, indem die Grundsätze für die Abfallvermeidung, Abfallverwertung und Abfallentsorgung festgelegt sind. Ziel der gesetzlichen Verpflichtung ist es den Abfallerzeugern ein internes Kontroll- und Planungsinstrument für die betriebliche Abfallwirtschaft an die Hand zu geben.

Das Abfallwirtschaftskonzept dient dazu, ein Bewusstsein für die betrieblichen Abfälle zu schaffen und eventuelle Schwachstellen aufzuzeigen.
Des Weiteren können Abfallvermeidungs- und Verwertungspotenziale erkannt werden, die in einigen Fällen auch zur Senkung der Abfallentsorgungskosten beitragen.
Die Erstellung eines Abfallwirtschaftskonzeptes sollte nicht als lästige Pflicht eines Unternehmens gesehen werden, sondern als wichtiges Kontrollinstrument für den Bereich Abfall in Bezug auf Menge, Kosten und der eingesetzten Technologien.
Mit dem In-Kraft-Treten des AWG 2002 hat der qualifizierte Abfallbeauftragte, den Betriebe mit mehr als 100 Arbeitnehmern bestellen müssen, im Zuge der Erstellung oder Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes zusätzlich die Kosten der Abfallbehandlung und die Erlöse der Altstoffe dem Betriebsinhaber zu dokumentieren.